Einstein24.de
Home  ¦   Mein Konto  ¦   Mein Warenkorb   ¦  Mein Wunschzettel  
Mein Konto
E-Mail Adresse: Passwort:

Registrierung   Passwort vergessen?
Home Michael Jackson / Ares Einstein Vitiligo Behandlung / Heilung Lehrvideos, Psychologie, NLP, Hy
Neuheiten   Specials   Highlights   Verkaufsrenner  
Schnellsuche   Detailsuche
Bewertungen
Der Michael Jackson Code
Ein Wort nur: Genial! Oh, es heißt der Text muß aus minde ..
5 von 5 Sternen!
Anzeigen
Service
Mein Konto
Mein Warenkorb
Mein Wunschzettel
Versandkosten
FAQ / Hilfe
Kontakt
Sitemap
Zuletzt angesehen
5 Michael Jackson Bücher zum sensationellen Sparpreis!
5 Michael Jackson Bücher zum sensationellen  Sparpreis!



Vitiligo Behandlung /Vitiligo Heilung
Xemodan auf Facebook
Ares Einstein auf Facebook
www.Einstein24.de
Startseite » Ares Einstein über den Fall „Michael Jackson“
News
Ares Einstein über den Fall „Michael Jackson“   Datum: Freitag, 10. Juni 2011
Einleitung:
Als die Musik starb

Der Tag, an der die Welt den Atem anhielt, der 25. Juni 2009, ist nun bereits zwei Jahre her. An diesem Tag starb Michael Jackson an einer akuten Propofol-Vergiftung – unerwartet und kurz vor Beginn seiner großen Comeback-Auftritte in London, der ausverkauften „This is it“-Tour. Der King of Pop wurde nur 50 Jahre alt.

Inhalt:
Wie bereits zu seinen Lebzeiten brodelt die Gerüchteküche bis heute. Vorwürfe wegen Kindesmissbrauch, Tablettensucht, Schönheitsoperationen und die Verhüllung seiner drei Kinder dominierten in den letzten Lebensjahren die Presse, von dem einzigartigen musikalischen Werk Michael Jacksons sprach niemand mehr. Erst nach seinem Tod brach der Jahrtausendkünstler erneut alle Rekorde.

Dr. Conrad Murray als Hauptfigur

Der Leibarzt Jacksons, Dr. Conrad Murray, muss sich im September diesen Jahres wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, der Verantwortliche für den Tod des King of Pop zu sein, da seine medizinischen Kenntnisse anscheinend nicht ausreichend waren und er sich seiner Zuständigkeit im Moment des Todeskampfes entzog. So alarmierte er erst viele Minuten nach dem Fund des bewusstlosen Jackson den Rettungsdienst und war außerdem nicht in der Lage, korrekte lebensrettende Sofortmaßnahmen einzuleiten.

Doch so eindeutig, wie die Sachlage bei dieser Schilderung auch aussieht, scheint sie in Wahrheit nicht zu sein. Denn die Vermutungen um eine absichtliche Tötung Michael Jacksons, einen Mordkomplott, verdichten sich stetig.

Insider spricht von geplantem Mord

Der Geheimdienstmitarbeiter Ares Einstein hat zum Fall „Michael Jackson“ seine eigenen Theorien. Er geht davon aus, dass eine Ermordung bereits von langer Hand geplant war und schrieb darüber bereits das Buch, „Die Zeichen stehen auf Mord“, das am 10. Mai 2009, gefährlich nahe am Tod Jacksons, herausgegeben wurde. Mittlerweile wird das Buch wegen einer Zensur zwar nicht mehr vertrieben, doch dieser Vorgang zeigt deutlich, dass Einsteins Recherchen nicht nur ein Funke Wahrheit zugrunde lag, sondern er sich bestens mit dem Umfeld Jacksons und seinen Feinden auskannte.

Ares Einstein veröffentlichte bereits vier andere Bücher über das Leben Michael Jackson und die vielen Intrigen und Verschwörungen, die dem King of Pop entgegen gebracht wurden. Dabei verwendet Einstein keine emotionalen Tricks, sondern überzeugt Leser und Kritiker mit handfesten Fakten, die nicht zu widerlegen sind.

Die Bücher von Ares Einstein befassen sich mit der gesamten Bandbreite der Beschuldigungen, denen Michael Jackson ausgesetzt war. Vor allem der Missbrauchsskandal, der Jackson letztendlich zu einem gebrochenen, wenn auch bewiesenen unschuldigen, Mann machte, wird von allen Seiten beleuchtet. Auch werden bisher unveröffentlichte Interviews Michael Jacksons dargeboten.

Veröffentlichungen Einsteins

Negoita Media gab die Bücher Einsteins heraus, erschienen sind bislang „Der Michael Jackson Code“, „Die 20-Millionen-Dollar Lüge“, „Die Michael-Jackson-Verschwörung“ und „Der Mordkomplott. Der Mord an Michael Jackson“.

Nicht nur eingefleischte MJ-Fans waren schockiert, welche Intrigen sich hinter den Kulissen zugetragen haben, sondern auch objektive Leser fanden die Fakten, die Einstein präsentiert, erschreckend. Einsteins Bücher sind damit ein Muss für jeden, der – zu Recht – nicht an alles glaubt, was die Medien präsentieren.

Statistik:
Aufrufe:47347
Bewertungen: 0
Ares Einstein über den Fall „Michael Jackson“
Bewertung schreiben Weiter
News Artikel
Michael Jacksons Tod: War es Mord?
Ares Einstein über den Fall „Michael Jackson“
Michael Jackson-Mord: Warum niemand die Wahrheit wissen soll.
Michael Jackson-Mord: Morddrohung gegen Ares Einstein
Jackson-Mord: Studenten sollen Geheimreport niederschreiben
Mein Warenkorb
1 x Michael Jackson Botschaft
9,90 EUR
Warenkorb anzeigen Bestellung vorbereiten
www.Einstein24.de
Wir akzeptieren
Vitiligo Solution
Live Support


Fragen?
Anregungen?!
Vitiligo? Xemodan!
Organspende schenkt Leben.


Wo ist meine Bestellung?
  • Alle Informationen zu Ihren letzten Bestellungen
  • Überprüfen Sie Ihre offenen Bestellungen in "Mein Konto".
  • Versand & Rücknahme
  • Unsere Versandbedingungen und unsere Sicherheitsgarantie.
  • Artikel zurücksenden? (Siehe Details zur Rücksendung)
  • Brauchen Sie Hilfe?
  • Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
  • Lösen Sie einen Geschenkgutschein ein -> oder verschenken Sie einen
  • Besuchen Sie unsere Hilfeseiten.

  • ©Powered by XonSoft®
    ©2017 - Alle Rechte vorbehalten

    [ Kontakt | Unsere AGB | Impressum ]